HalleVolleyball Mannschaft

Dillinger Herren festigen Platz im Mittelfeld der Tabelle vor dem Derby

Am vergangenen Samstag begrüßte die Dillinger Herrenmannschaft als Gastmannschaften die Tabellenführer aus Langweid und den Tabellennachbarn aus Jettingen.

Bereits in der vorvergangenen Woche waren diese beiden Mannschaft im Kreispokalfinale vom Dillinger Team knapp, aber verdient besiegt worden, weshalb es sich Spielwart Anton Gleich auch nicht nehmen ließ, persönlich in Dillingen anzureisen und vor Beginn der Punktspiele die Dillinger mit Volleybällen für die Titelverteidigung des Kreispokals zu ehren.

Nach den Pokal-Begegnungen in der Vorwoche war für alle drei anwesenden Mannschaften klar, dass hier aufgrund der ausgeglichenen Stärke der Teams jedes Spiel auf des Messers Schneide stehen würde.

Da den Dillinger Mannen an diesem Spieltag neben Mittelblocker W. Makelky auch Zuspieler E. Atanous-Böhm fehlte, wurde Außenangreifer Andreas Ludewigt zum Zuspieler umfunktioniert.

Im ersten Spiel erwischte der TVD mit sicheren Aufschlägen und gelungenen Blockpunkten gegen Langweid den besseren Start und ging 1:0 in Führung.

Danach hatten sich die Langweider Spieler besser auf den Dillinger Block eingestellt. Mit einigen glücklichen Block-Tusch-Punkten konnte Langweid Satz 2 für sich entscheiden.

Während die Gegner nun mit akrobatischen Feldabwehren immer mehr Selbstvertrauen erlangten, wirkte die Dillinger Mannschaft gerade in der Annahme des Aufschlages zunehmend verunsichert, was dazu führte, dass ein sauberes Kombinationsspiel über Hilfs-Zuspieler Ludewigt unmöglich wurde. Sowohl der dritte, als auch der vierte Satz wurden zum 1:3 Endergebnis für Langweid verloren.

Nun galt es, mit einem deutlichen Sieg gegen Jettingen zumindest den Platz im Mittelfeld der Tabelle abzusichern; zumal auch die Jettingen Mannschaft ersatzgeschwächt angereist war.

Schnell lagen die Gegner deutlich zurück – kämpften sich aber auch wieder an die Dillinger heran. Eine nun wieder konzentrierte Leistung im Block, insbesondere durch die Dillinger Mittelblocker, und vor allem überraschende Diagonalschläge von Überkopf-Angreifer Jonas Dieckmann setzten den Gegner unter permanenten Druck. Nachdem der erste Satz knapp gewonnen werden konnte, wurde nun das Jettinger Team an die Wand gespielt und der TV Dillingen konnte dieses Spiel zum deutlichen und ungefährdeten 3:0 Sieg für sich entscheiden.

Spiel 3 dieses Abends gewann im Anschluß Langweid gegen Jettingen mit 3:1.

Ein besonderer Dank gilt allen zahlreich erschienenen Zuschauern und uns lautstark unterstützenden Fans.

Auch beglückwünschen wir unsere Freunde aus Lauingen zu deren 2 knappen Siegen am vergangenen Samstag und freuen uns schon auf das erste Aufeinandertreffen am nächsten Spieltag, dem 01.02.2020, als Tabellennachbarn in Lauingen.

Christian Sander