Gauliga

Gauliga 2013 3.Dg Ergebnisse männlich

Schwere Ausgangssituation

Traveler Z 14Am dritten Gauligawettkampf in Dillingen wussten die Turner der Dillinger Mannschaft I im Vorfeld schon um ihre schwierige Ausgangssituation: Nach dem zweiten Wettkampf waren sie Aufgrund von Studium und Krankheit weit hinten auf Platz vier. Sieben Punkte auf Rang 3 fehlten. Das ist in etwa eine halbe Gerätewertung. Und dennoch, die Vorzeichen standen gut: Fast voll besetzt legten Matthias W, Matthias H, Thomas, Vinzenz und Johann einen grandiosen Wettkampf hin. Schlussendlich schoben sich die Dillinger noch auf Rang 3 mit weiteren 5 Punkten Vorsprung

Fritsche zurück an der Dillinger Spitze

Matthias Wörner holte sich vom Kampfgericht gleicht mit seiner ersten Übung am Boden mit 18,5 Pkt die Tageshöchstwertung ab. Thomas Fritsche beanspruchte darauf hin die Tageshöchstwertung am Sprung (18,40 Pkt) für sich. Überhaupt leistete er sich keinen nennenswerten Patzer, so dass er sich an diesem Wettkampf in der Gesamtwertung auf Rang 2 noch vor Matthias Wörner schob. Lediglich Manuel Ristagno von den Wertingern hatte sauberer Geturnt. Summiert man alle drei Wettkämpfe auf, heißt der Sieger in der Einzelwertung Matthias Wörner. Glückwunsch! Diese Leistung wurde mit einem extra Pokal belohnt.

Dillingen II und Jugend unvollzählig

Leider mussten sich die Dillinger Nachwuchsturnern Verletzungen und Krankheiten unterordnen. Mit ihrer Unvollzähligkeit war von vornherein klar, dass die Chancen auf eine Topplatzierung Utopie sind. Und dennoch verbesserte sich die Dillinger um satte 6 Punkte zum vorherigen Wettkampf, sogar um 10 zum ersten Wettkampf. Eine nennenswerte Leistung

Ergebnisse